Matthias Schamp - Biertrink-Projekt / Goldkante I
Home
Das Biertrink-Projekt
in der Goldkante: Der "Schlagt die Vasen mit dem roten Keil"-Deckel
Der Bierdeckel für die Bochumer Goldkante. Für seine Stammkneipen lässt Matthias Schamp eigens gestaltete Bierdeckel drucken – ausschließlich zu seinem persönlichen Gebrauch. Auf jedem Deckel wird sein Bierkonsum dokumentiert: pro getrunkenes Bier ein Strich.
Diese Bierdeckel sind Kunstwerke. Jedes Exemplar kostet doppelt soviel, wie der Künstler am jeweiligen Abend bezahlt hat.
"Diese Bierfilze sind Kunstwerke. Jedes Exemplar kostet doppelt so viel, wie ich in der entsprechenden Kneipe für mein Bier bezahlt habe."
"Schlagt die Vasen mit dem roten Keil" setzt sich kritisch mit dem Phänomen Vasen-auf-Tresen auseinander. Zugleich ist der Deckel eine Hommage an den russischen Konstruktivisten El Lissitzky und sein berühmtes Plakat mit dem Titel "Schlagt die Weißen mit dem roten Keil" aus dem Jahr 1919.