Home
Hauptseite Literatur
Der Aufstand in den
Sinnscheiße-Bergwerken

Hörspiel
von Matthias Schamp

Produktion: WDR 2007

Regie: Beate Andres
54 min

ERSTSENDUNG:

1LIVE, soundstories, 10. April 2007


AUSSTRAHLUNGEN:

3x WDR 3, open: pop drei, (2007, 2008 u. 2013)
3x 1LIVE, Soundstories, (2007, 2008 u. 2013)
Deutschlandradio Kultur (2015)
PROGRAMM-ANKÜNDIGUNG:

Was ist der Stoff, der die Welt zusammenhält?
In einer anderen Welt, zu einer anderen Zeit.
Proto schuftet unter Tage in den Bergwerken, um das kostbare Material zu Tage zu fördern, aus dem alles besteht: Sinnscheiße. Bis er eines Tages der Frau begegnet, die sein Leben verändert – indem sie die entscheidende Frage stellt: "Der ganze Planet besteht aus Sinnscheiße. Warum muss man etwas mühsam aus der Tiefe holen, was auf der Oberfläche in rauhen Mengen herumliegt?" Diese Frage lässt Proto nicht mehr los. Er schmeißt seinen Job im Bergwerk und arbeitet gemeinsam mit seiner Freundin künftig nur noch mit der Sinnscheiße, die sich an der Oberfläche findet. Das verstößt zwar gegen die Regeln, aber auch die sind ja nur aus Sinnscheiße gemacht. Was ganz harmlos beginnt, bleibt jedoch nicht folgenlos für die Welt. Und für diejenigen, die sie kontrollieren. Zumal es ja auch noch die Tapire gibt...
SPRECHER:

Marc Hosemann (Proto)
Mira Partecke (Tapirschatten-Näherin)
Hans-Michael Rehberg (Chef)
Ernst Jacobi (Hegel)
Bernhard Schütz (Kaugummi-Automat)
Horst Mendroch (Mann für's Grobe)

Robert Gallinowski (Kumpel)
Thomas Balou Martin (Vorarbeiter)
Christian Schramm (Tapire)


Musik:
Coolhaven

Dramaturgie & Redaktion:
Isabel Platthaus